Wir über uns
  • landmobile - Das Land elektrisiert

    Für eine nachhaltige Mobilitätswende


    Warum gibt es landmobile?
    Das Thema Elektromobilität kämpft nach wie vor mit Vorurteilen wie zu hohen Anschaffungskosten, geringer Reichweite und fehlender Infrastruktur. Insbesondere im ländlichen Raum fehlen persönliche Berührungspunkte und Vorstellungen davon, wie Elektromobilität im täglichen Leben genutzt werden kann und welche Vorteile sie mitbringt. Diese Vorstellungen von Elektromobilität zu konkretisieren ist die zentrale Aufgabe von landmobile. Dabei geht es sowohl um Lösungen im Privatbereich (E-Lastenrad, E-Roller, E-Car-Sharing) als auch um Möglichkeiten und Chancen für kleine und große Unternehmen (E-Mitarbeiterflotten, E-Lieferfahrzeuge).

    Wofür steht landmobile?
    landmobile ist ein Projekt der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung. Mit dem übergeordneten Ziel einer nachhaltigen Mobilitätswende stellt landmobile zugleich Netzwerk, Plattform, Beratung und praktische Unterstützung für Kommunen und engagierte Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung, die ihre Ideen für mehr Elektromobilität auf dem Land verwirklichen möchten. landmobile definiert sich demnach als Impulsgeber und Antriebskraft für größtenteils selbstständig organisierte Maßnahmen für die Etablierung und Stärkung der Elektromobilität im ländlichen Raum.

    Die Ziele von landmobile auf einen Blick

    • Vorurteile und gedankliche Hürden gegenüber der Elektromobilität überwinden helfen
    • Elektromobilität im ländlichen Raum erlebbar machen und Bürgerinnen und Bürger, Kommunen und Unternehmen für E-Mobilität begeistern
    • Bürgerinnen und Bürger, Kommunen und Unternehmen bei eigenständig organisierten E-Mobilitätsprojekten unterstützen
    • Nutzung von Elektromobilität im ländlichen Raum steigern und E-Mobilität langfristig in den Kommunen verankern

    Bereits aktive Gemeinden
    Das Projekt startete im Jahr 2016 mit den zwölf oberbayerischen Gemeinden Albaching, Amerang, Bergen, Grabenstätt, Feldkirchen-Westerham, Nußdorf, Riedering, Schleching, Söchtenau, Unterwössen, Übersee und Weyarn. Seit Oktober 2017 werden Maßnahmen im gesamten bayerischen Raum gefördert.

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!
    Sie haben eine Idee, wie Sie die Elektromobilität in Ihrer Kommune vorantreiben möchten? Sie planen eine Veranstaltung, einen Flottentest oder möchten eine Ladesäule in Ihrer Gemeinde einrichten? Wir unterstützen und beraten Sie gerne, zum Beispiel in den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsorganisation, Netzwerke und Kooperationen, Flottentestanalyse uvm. Schreiben Sie uns hier!