Nachrichten
  • landmobile beim „1.Kolbermoorer Erlebnistag Nachhaltigkeit + Energiewende“ am 18.04.2018

    Hans Haslreiter, Klimaschutzmanager des Ökomodells und selber begeisterter E-Mobilfahrer, stellte landmobile vor und präsentierte das mittlerweile umfangreiche Angebotsspektrum.

    • Erstellungsdatum: 14.05.2018
    • Oberbayern


Im April 2018 fand das vom Klimaschutzmanagement der Stadt Kolbermoor ausgerichtete Event „Nachhaltigkeit + Energiewende“ im und rund um das Rathaus statt. Unter der Leitung von Herrn Martin Korndoerfer informierten zahlreiche Aussteller über Elektrofahrzeuge, Solaranlagen, Strom- und Wärmespeicher, regionale, ökologische Nahrungsmittel und Dämmstoffe sowie nachhaltige Sanierungen. Darüber hinaus freuten sich die Besucher über Filmvorführungen im Seminarraum, spannende Vorträge im Sitzungssaal und ein Kinderprogramm für die Kleinen.

Im Rahmen der Veranstaltung stellte Hans Haslreiter, Klimaschutzmanager des Ökomodells und selber begeisterter E-Mobilfahrer, das Projekt „landmobile“ vor und präsentierte das mittlerweile umfangreiche Angebotsspektrum. Darüber hinaus wurden nicht nur persönliche Berührungspunkte geschaffen, sondern auch die Möglichkeit geboten, technische Fragen und Fragen zur Reichweite zu thematisieren.

Zentrales Anliegen war es, Elektromobilität im ländlichen Raum bekannter und „diese saubere Form der Mobilität“ erlebbarer zu machen: Vor allem durch das eigene Erleben könnten mögliche Vorbehalte ausgeräumt werden, so Haslreiter. Und weiter: „Wer einmal ein Elektroauto gefahren ist, möchte es immer wieder tun.“

Der Verein Carsharing Rosenheim e.V. stellte sich am Rathaus vor, weitere Carsharing Initiativen sollen in den ländlichen Gebieten entstehen. Mit Hilfe von „landmobile“ prüfen die Gemeinden Marquartstein und Bergen zurzeit die Umsetzbarkeit eines E-Carsharing in ihren Kommunen.

Durch die Möglichkeit des Ausprobierens bei verschiedenen Probefahrten trug der 1. Kolbermoorer Erlebnistag mit dazu bei, die Hemmschwelle für den Einstieg in die Elektromobilität weiter zu senken. Mit Unterstützung von landmobile wurde das Thema für die Bürgerinnen und Bürger erlebbar gemacht und überaus positiv angenommen.

Die Veranstaltung kann und soll gleichzeitig als übertragbares Beispiel für andere Gemeinden dienen: Der Erfahrungsaustausch mit Fachleuten und erfahrenen E-Mobilisten erfuhr durchweg positive Rückmeldungen durch die Besucher. Die kommunalen Vertreter zeigten sich über die Vielzahl der ausgestellten Kommunalfahrzeuge und deren Nutzungsmöglichkeiten überrascht, vor allem in Bezug auf die Vielseitigkeit und die Möglichkeiten der Nutz- und Anhängelasten. Viele der Nutzfahrzeuge können den Kommunen kostenlos für eine Woche zur Verfügung gestellt werden.

„Packen wir es an“, sagte auch der 1. Bürgermeister von Kolbermoor, Herr Peter Kloo, bei seiner Eröffnungsrede.


Hans Haslreiter